TZR Galerie Kai Brückner

Wildleben statt Stillleben – der kristallisierte Moment betont die übersprudelnde Kraft der Emotionen.

Die opulenten Gebilde der niederländischen Künstlerin Margriet Smulders, die von Bildrand zu Bildrand wuchern und die ganze Palette an Formen- und Farbtönen bereithalten, oszillieren zwischen Ordnung und Chaos, Bewegungslosigkeit und Dynamik, zwischen Werden und Vergehen. Insbesondere der scheinbar eingefrorene Moment von Wasser in Bewegung, aber auch die speziell angefertigten Glasformen, die wie Blitzlichtaufnahmen eines Wasserschwalls erscheinen, lassen in der Betrachtung der Szene die Vorstellung eines im Bild kristallisierten Momentes entstehen. Smulders' Arbeiten tendieren daher in keiner Weise dazu, Malerei zu imitieren. Sie ähneln vielmehr einem Filmstil, herausgeschnitten aus dem Kontinuum eines Ablaufs. Die Künstlerin nennt ihre Bilder lieber »Wildleben«, als Stillleben, denn der Stillstand in Ihren Motiven betont gerade ein dynamisches Davor und Danach.

Wild sind ihre Bilder auch deshalb, weil in ihnen der Kanon der für Stillleben bekannten Symbolgehalte, wie Vergänglichkeit und Eitelkeit spielerisch erweitert wird von Assoziationen, wie Baudelaires »Blumen des Bösen« mit ihrer schwülstig-erotischen Konnotation, an die sexuelle Symbolik von Blütenköpfen zu erinnern, oder den modernen Feminismus einer Pipilotti Rist heraufzubeschwören, die in ihrem berühmten Video mit einer Blume Autoscheiben einschlägt. Hinter dem schönen Schein verbirgt sich die ganze Tiefe menschlichen Lebens.

Staged Photography

Die Stillleben von Margrit Smulders sind mit Blick auf deren Entstehung im reinsten Sinne »Staged Photography«. Vor der Kamera entsteht für jedes Bild neu bühnengleich ein komplexer Aufbau aus Spiegeln, Wasser, Glas, farbigen Tüchern, Blumen und in letzter Zeit auch Tieren. Das Foto entsteht analog und ohne weitreichende digitale Weiterbearbeitung.

Margriet Smulders studierte in den 80er Jahren Psychologie in Nimwegen und Kunst an der Akademie in Antwerpen. Ihre Werke sind in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten, wie zum Beispiel in der Sammlung des Bonnefanten Museum Maastricht oder der Sammlung der DZ Bank Frankfurt.

Speichern

Margriet Smulders

Ausstellungen TZR Galerie

12.2.2016 / 2.4.2016

Holy disorders

TZR Ausstellungsindex